FDP-Bundestagsabgeordneter Addicks ruft zu Spenden auf

„Die Frauenbibliothek in Saarbrücken mit ihrem hoch spezialisierten Angebot ist hier im Süd-Westen einzigartig. Mit den zusätzlich angebotenen Veranstaltungen leistet sie Bildungs- und präventive Sozialarbeit. Die Schließung würde ein Loch in der frauenpolitischen Arbeit im Saarland reißen und ist ein Armutszeugnis für die Frauenpolitik der Landesregierung“, erklärt der FDP-Bundestagsabgeordnete Dr. Karl Addicks anlässlich des internationalen Frauentages.
Addicks hatte sich vergangene Woche persönlich ein Bild von der Arbeit der Frauenbibliothek gemacht und zeigte sich von dem vielfältigen Angebot beeindruckt: „Mit den 11 000 Büchern im Bereich der Frauenliteratur und den 25 000 EDV erfassten Dokumenten hat sich hier über Jahre eine Spezialbibliothek und Dokumentationsstelle für Frauenforschung und Frauenliteratur entwickelt, die nicht nur wichtige Arbeit im Bereich in der Frauenpolitik leistet, sondern auch Saarbrücken bundesweit auszeichnet. Wenn die öffentlichen Kassen leer sind, müssen wir die Frauenbibliothek mit privater Hilfe unterstützen.“ Dr. Addicks will sich deshalb bundesweit in Bittbriefen um Spenden bemühen. Ein Spendenkonto ist bereits eingerichtet: Sparkasse Saarbrücken, BLZ: 590 501 01, Konto-Nr. 702 704, Verwendungszweck: Erhalt der Frauenbibliothek

Oliver Luksic Landesvorsitzender

Dürfen wir Sie informieren?

Die neuesten Infos zu den Freien Demokraten Saar - regelmäßig alle 4 Wochen per E-Mail!

Herzlichen Dank - Sie haben sich erfolgreich eingetragen! (Bestätigungs-Email ist unterwegs)