Im Vorfeld des heutigen Treffens von Tony Blair und Bundeskanzler Gerhard Schröder erklärte der FDP-Europaabgeordnete Jorgo Chatzimarkakis: „Tony Blair hält den Schlüssel für eine Reform des EU-Haushaltes in der Hand. Der Britenrabatt ist ein geeignetes Druckmittel zur Senkung der Agrarausgaben“.

Im Nachgang zu einer Klausursitzung der Sprecher der liberalen Fraktion im Europäischen Parlament mit der britischen Regierung in London, die in Anwesenheit des britischen Premierministers Tony Blair stattfand, zeigte sich Chatzimarkakis überzeugt: „Die britische Regierung ist fest entschlossen nur dann nachzugeben, wenn der rückwärtsgewandte Brüsseler Kompromiss über die Agrarfinanzierung von 2002 überdacht wird“. Nach dem Nein insbesondere der französischen Bauern zum europäischen Verfassungsentwurf habe dieser Kompromiss nach Ansicht von Chatzimarkakis nun ohnehin keine Berechtigung mehr. „Ich habe der britischen Regierung deutlich gemacht, dass der Britenrabatt mein zentrales Wahlkampfthema war. Heute bin ich sehr froh, dass dieser verknüpft mit der Frage der Agrarfinanzierung in der Diskussion ist“, stellte Chatzimarkakis abschließend fest.

Dr. Jorgo Chatzimarkakis ist parlamentarischer Geschäftsführer der FDP im Europaparlament. Als Europaabgeordneter ist er Mitglied des Industrieausschusses, des Ausschusses für internationalen Handel und des Ausschusses für Wirtschaft und Währung.

Oliver Luksic Landesvorsitzender

Dürfen wir Sie informieren?

Die neuesten Infos zu den Freien Demokraten Saar - regelmäßig alle 4 Wochen per E-Mail!

Herzlichen Dank - Sie haben sich erfolgreich eingetragen! (Bestätigungs-Email ist unterwegs)