Fördergelder für saarländischen Mittelstand gesichert

„Das ist ein Riesenerfolg für alle, die sich im Saarland Innovation und Wachstum auf Ihre Fahnen geschrieben haben. Das Förderprogramm für Mittelstand und Innovation `CIP´ ist nicht wie befürchtet völlig zusammen gestutzt worden. Trotz der unvermeidlichen kleineren Kürzungen ist das Förderprogramm noch sehr gut ausgestattet“, so der saarländische FDP Europaabgeordnete Dr. Jorgo Chatzimarkakis zu der Einigung zum künftigen EU Haushalt. „Von ursprünglich 4,2 Milliarden Euro für das Innovationsprogramm CIP der EU sollten nur 1,5 Milliarden übrig bleiben. Dies wäre ein schwerer Schlag für die vielgenannte Lissabon-Agenda gewesen“, urteilte der parlamentarische Berichterstatter für das Innovationsprogramm der EU.

Zwar habe man das ursprüngliche Haushaltsziel des Parlaments, eine insgesamte Neustrukturierung, verfehlt, in zähen Verhandlungen habe man aber über 1,7 Milliarden Euro zusätzlich für Innovationen herausholen können. Die die ausgehandelten 3,2 Milliarden Euro seien ausreichend.
Nun stünde einer erfolgreichen Umsetzung des Programms nichts mehr im Wege. Die Laufzeit des CIP beginnt 2007 und dauert bis 2013. Aus ihm werden Darlehen, Zuschüsse und Förderungen für innovative Projekte, auch im Saarland, vergeben.

Hintergrund: CIP soll unter anderem nationalen Kreditinstituten ermöglichen, günstige Kredite für Existenzgründer im Mittelstand anzubieten. Des Weiteren sollen angesichts des steigenden Energieverbrauchs Unternehmen gefördert werden, die neue Technologien im Energiebereich entwickeln. Dadurch kann die Energieabhängigkeit Europas von Drittländern in der Zukunft gesenkt werden.

Oliver Luksic Landesvorsitzender

Dürfen wir Sie informieren?

Die neuesten Infos zu den Freien Demokraten Saar - regelmäßig alle 4 Wochen per E-Mail!

Herzlichen Dank - Sie haben sich erfolgreich eingetragen! (Bestätigungs-Email ist unterwegs)