Auch 60 000 Mädchen in Deutschland betroffen

„Mit dem grausamen Ritual der Beschneidung in afrikanischen und asiatischen Kulturkreisen werden die Menschenrechte auf schlimmste Weise mit Füssen getreten. 130 Millionen Mädchen und Frauen sind weltweit davon betroffen, allein 60 000 davon in Deutschland. Wir müssen alles dafür tun, um diesem Brauch, der keine religiösen Wurzeln hat, ein Ende zu setzen“, so der saarländische FDP Bundestagsabgeordnete und Experte für Entwicklungszusammenarbeit, Dr. Karl Addicks.

Er wird in der kommenden Woche gemeinsam mit dem saarländischen Verein Intact e.V. in den westafrikanischen Staat Burkina Faso reisen, um sich dort ein Bild von der Arbeit dieses Aktionsbündnisses zu machen. Intact kämpft seit Jahren gegen die Beschneidung von jungen Mädchen. Burkina Faso hat die höchste Beschneidungsrate in Westafrika. 80% der Frauen und Mädchen sind dort verstümmelt, obwohl dieses Ritual in dem Land seit fast zehn Jahren gesetzlich verboten ist.
Der Bundestagsabgeordnete Addicks setzt sich auf Bundesebene dafür ein, dass Vereinen wie Intact Gelder zur Verfügung gestellt werden, um in den betroffenen Kulturkreisen in Afrika aber auch in Deutschland Aufklärung zu betreiben. Denn häufig lassen in Deutschland lebende afrikanische Familien ihre Kinder während eines Heimataufenthalts in Afrika beschneiden. Viele Mädchen verbluten nach dem brutalen Eingriff oder sind ihr Leben lang körperlich und psychisch geschädigt. Addicks: „Dieses grausame Ritual ist ein verbrecherischer Eingriff in die Selbstbestimmung von Frauen und Mädchen und in das Menschenrecht auf körperliche Unversehrtheit. Dort wo Menschenrechte verletzt werden, wird die Entwicklung ganzer Gesellschaften verletzt. Deshalb muss Deutschland sich mehr in der Entwicklungspolitik engagieren und seine Einflussmöglichkeiten wahrnehmen!“

Oliver Luksic Landesvorsitzender

Dürfen wir Sie informieren?

Die neuesten Infos zu den Freien Demokraten Saar - regelmäßig alle 4 Wochen per E-Mail!

Herzlichen Dank - Sie haben sich erfolgreich eingetragen! (Bestätigungs-Email ist unterwegs)