Präsident Maystadt zu Gast im Industrieausschuss

Auf Einladung des liberalen Europaabgeordneten Jorgo Chatzimarkakis besuchte Philippe Maystadt, der Präsident der Europäischen Investitionsbank (EIB) den Ausschuss für Industrie, Forschung, Technologie und Energie (ITRE). Anlass war die aktuelle Debatte zur Energiepolitik und die Förderpolitik der größten Investitionsbank der Welt im Zuge der Klimaschutzpolitik. Maystadt erklärte, dass die künftige Förderstruktur sich sehr stark an den verschiedenen 20-Prozentzielen der EU orientieren werde. Dabei komme der Eindämmung der CO2-Emmission eine herausragende Bedeutung zu.
Entsprechend würden konkrete Maßnahmen zur Energie-Effizienz und zur Umstellung auf erneuerbare Energien gefördert. Chatzimarkakis verwies auf die bisherigen Erfolge der Bank und ihrer Tochter, des Europäischen Investitionsfonds (EIF) bei der Umsetzung des CIP-Teilprogrammes zu den „Intelligenten Energien“, dessen Berichterstatter er im vergangenen Jahr gewesen war. Insbesondere wollte Chatzimarkakis wissen, welchen Beitrag die EIB bei der Umrüstung der in Planung befindlichen Kohlekraftwerke auf das Verfahren der sogenannten „Carbon Capture/Carbon Sequestration“ (CCCS) oder CO2-Abscheidung leisten könne. „Als Europäer müssen wir voran gehen. Die EIB kann eine bedeutende Rolle bei der Umrüstung der Stromproduktion auf Kohlebasis spielen“, so Chatzimarkakis abschließend.

Oliver Luksic Landesvorsitzender

Dürfen wir Sie informieren?

Die neuesten Infos zu den Freien Demokraten Saar - regelmäßig alle 4 Wochen per E-Mail!

Herzlichen Dank - Sie haben sich erfolgreich eingetragen! (Bestätigungs-Email ist unterwegs)