VerpflichtendeVorsorgeuntersuchungen bis 14 Jahre ausweiten!

Die familienpolitische Sprecherin der FDP Saar, Marion Etringer (36), fordert Bundesfamilienministern von der Leyen auf, sich dafür einzusetzen, dass die verpflichtenden Vorsorgeuntersuchungen bei Kindern um die zusätzlichen Untersuchungen U 10 zwischen dem 7. und 8. Lebensjahr, der U11 zwischen dem 9. und 10. Lebensjahr, sowie der J 1 im Alter von 12 bis 14 ausgeweitet werden. Von der Leyen hatte nach der Veröffentlichung der Studie „LBS-Kinderbarometer“, wonach jeder sechste Jugendliche übergewichtig sei, angekündigt, die Kindergesundheit in Deutschland zu stärken.

„Durch eine qualifizierte Beurteilung des Entwicklungsstandes der Kinder durch die Kinder- und Jugendärzte und der damit frühzeitigen Erkennung von gesundheitlichen Problemen, die z.B. durch übergewicht entstehen können, könnten Folgekosten in enormer Höhe für das Gesundheitssystem vermieden werden”, argumentiert Etringer. Studien hatten ergeben, dass bereits 10 Jährige bei übergewicht oder Fettsucht ein gesteigertes Risiko für Stoffwechselstörungen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen hätten. Dies könne unter anderem wahrscheinlich mit einer früheren oder beschleunigten Arterienverkalkung einher gehen.

Marion Etringer: “Die Politik ist hier in der Verantwortung, die finanziellen Voraussetzungen für diese zusätzliche Präventionsmaßnahme zu klären.” Außer dem Aspekt, dass hierdurch Krankheiten und Fehlentwicklungen vermieden würden, müsse man auch die Verhinderung von Vernachlässigung und Misshandlung bedenken. Im Saarland begrüße die FDP Saar grundsätzlich die verpflichtenden Vorsorgeuntersuchungen bis 6 Jahre, aber leider wären auch Kinder und Jugendliche über 6 Jahren von solchen Problemen nicht verschont. Die Landtagsfraktion hatte hierzu bereits einen entsprechenden Antrag eingebracht. “Minister Hecken hat in dieser Landtagsdebatte gesagt, dass man sich über die Ausweitung der Vorsorgeuntersuchungen unterhalten könne. Dies soll nun bitte endlich geschehen. Das Saarland könnte mit dieser Geschichte eine echte Vorbildfunktion für Deutschland einnehmen und gleichzeitig den Kindern und Jugendlichen einen großen Dienst erweisen”, so die FDP Familienpolitikerin. “Die Gesundheit und Lebensqualität der Kinder im Land muss ganz oben auf der Agenda der Politik stehen!”

Oliver Luksic Landesvorsitzender

Dürfen wir Sie informieren?

Die neuesten Infos zu den Freien Demokraten Saar - regelmäßig alle 4 Wochen per E-Mail!

Herzlichen Dank - Sie haben sich erfolgreich eingetragen! (Bestätigungs-Email ist unterwegs)