FDP-Saar zum Rücktritt von Franz Müntefering

Zum Rücktritt des Arbeitsministers und Vizekanzlers, Franz Müntefering, erklärt der saarländische FDP-Landesvorsitzende, Dr. Christoph Hartmann:

„Der Rücktritt von Franz Müntefering aus familiären Gründen ist absolut nachvollziehbar und verdient Anerkennung und Respekt. Familie und Gesundheit sollten auch in der Politik immer an erster Stelle stehen. Für die SPD und auch die große Koalition ist dies aber ein großer Schlag. Auch wenn wir mit seinen politischen überzeugungen nicht immer auf einer Linie sind, bleibt Müntefering ein geradliniger Reformer, der trotz Widerstand aus eigenen Reihen stets für seine überzeugungen zum Wohle Deutschlands eingetreten ist. Innerhalb der großen Koalition war Müntefering ein wichtiger Vermittler, sein Rücktritt wird die Krise zwischen rot und schwarz verschärfen“.

Oliver Luksic Landesvorsitzender

Dürfen wir Sie informieren?

Die neuesten Infos zu den Freien Demokraten Saar - regelmäßig alle 4 Wochen per E-Mail!

Herzlichen Dank - Sie haben sich erfolgreich eingetragen! (Bestätigungs-Email ist unterwegs)