Vorläufiger Abbaustopp reicht nicht aus!

Anlässlich des vorläufig verhängten Abbaustopps und der Ankündigung der DSK, nach der Ermittlung der Ursachen für das schwere Bergbaubeben wieder mit dem Abbau zu beginnen, erklärt der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Saar, Manfred Baldauf:

„Ein vorläufiger Abbaustopp reicht nicht. Das schwere Beben gestern hat gezeigt, dass überhaupt nicht absehbar ist, was für Folgen der Bergbau haben kann. Deshalb muss der Abbau dauerhaft und endgültig gestoppt werden und das ab sofort. Wir begrüßen, dass die Landesregierung gestern so schnell gehandelt hat und endlich bereit ist, über den vorzeitigen Ausstieg zu verhandeln. Es darf jetzt aber nicht bei einer reinen Ankündigungspolitik bleiben, nur um die Menschen in den Bergbaugebieten zu beruhigen. Jetzt muss Schluss sein mit dem Bergbau und wir sollten nach vorne schauen, um den Bergarbeitern schnellstmöglich eine neue berufliche Perspektive geben zu können. Die FDP Saar setzt sich für die Gründung einer Beschäftigungsgesellschaft ein.“

Oliver Luksic Landesvorsitzender

Dürfen wir Sie informieren?

Die neuesten Infos zu den Freien Demokraten Saar - regelmäßig alle 4 Wochen per E-Mail!

Herzlichen Dank - Sie haben sich erfolgreich eingetragen! (Bestätigungs-Email ist unterwegs)