Landesregierung soll Pilotstrecke einrichten

„Der Ausbau der Busverbindungen nach Luxemburg ist nicht nur aufgrund der vielen Pendler dringend notwendig, sondern auch eine Chance, um ein umweltpolitisches Zeichen zu setzen! Deshalb sollten auf dieser Strecke Bioenergiebusse eingesetzt werden“, erklärt die Kreisvorsitzende der FDP Merzig-Wadern, Marion Etringer, und begrüßt die Ankündigung der Regierungschefs von Luxemburg und Saarland, die Busverbindungen zwischen beiden Ländern auszubauen. Damit werde nun endlich einer FDP-Forderung nachgekommen. Etringer: „Der Bioenergiebus muss die Knotenpunkte Saarlouis und Merzig anfahren, wobei die Anbindung an den Bahnhof Luxemburg, den Kirchberg und den Flughafen Luxemburg wichtig ist. Der Umstieg auf Bioenergiebusse wird von der EU gefördert. Bei einer Kooperation der Länder könnten Zuschüsse aus dem Programm Interreg IVc, dem Regionalfond und CIP (Förderung im Bereich intelligenter Energien) fließen“.
Etringer fordert die Landesregierung auf, sich schnellst möglich um die entsprechende Förderung zu kümmern.

Oliver Luksic Landesvorsitzender

Dürfen wir Sie informieren?

Die neuesten Infos zu den Freien Demokraten Saar - regelmäßig alle 4 Wochen per E-Mail!

Herzlichen Dank - Sie haben sich erfolgreich eingetragen! (Bestätigungs-Email ist unterwegs)