Hartmann wirft staatlicher Kontrolle Versagen vor

Die Finanzkrise hat auch den Parteitag der FDP Saar in Orscholz beschäftigt. Landeschef Dr. Christoph Hartmann hat den staatlichen Kontrollmechanismen Versagen und eine Mitschuld an der Bankenkrise vorgeworfen. Hartmann: “Hier hat nicht der Markt versagt, hier haben die staatlichen Kontrollen versagt. Deshalb brauchen wir nicht mehr Kontrolle durch den Staat sondern eine bessere Kontrolle“. Politikern, die sich für eine Verstaatlichung von privaten Banken einsetzen, warf er Heuchelei vor. So sitze im Kontrollgremium der angeschlagenen KFW Linkenchef Oskar Lafontaine. Dies sei nur ein Beispiel für das Versagen von staatlicher Kontrolle. Jetzt sei es wichtig, dass die richtigen Konsequenzen aus der Finanzkrise gezogen werden. So müsse die soziale Marktwirtschaft gestärkt sowie für mehr Transparenz und Rechtssicherheit gesorgt werden.

Oliver Luksic Landesvorsitzender

Dürfen wir Sie informieren?

Die neuesten Infos zu den Freien Demokraten Saar - regelmäßig alle 4 Wochen per E-Mail!

Herzlichen Dank - Sie haben sich erfolgreich eingetragen! (Bestätigungs-Email ist unterwegs)