Christoph Hartmann würdigt früheren Bundesinnenminister als großen Liberalen

Anlässlich des Todes des FDP-Politikers Werner Maihofer, der im Alter von 90 Jahren verstorben ist, erklärt der FDP-Landesvorsitzende Christoph Hartmann:
„Mit Werner Maihofer verliert die FDP einen großen Liberalen. Als „Vater der Freiburger Thesen“ und Mitverfasser der „Wiesbadener Grundsätze“ hat er die FDP bis heute programmatisch geprägt. Maihofer gilt als Verfechter des sozialen Liberalismus.“
1972 war Maihofer Bundesminister für besondere Aufgaben. 1974 bis 1978 war er Bundesinnenminister in einer vom RAF-Terrorismus überschatteten Zeit.
Von 1955 bis 1970 war Werner Maihofer dem Saarland als Juraprofessor an der Universität des Saarlandes verbunden.

Oliver Luksic Landesvorsitzender

Dürfen wir Sie informieren?

Die neuesten Infos zu den Freien Demokraten Saar - regelmäßig alle 4 Wochen per E-Mail!

Herzlichen Dank - Sie haben sich erfolgreich eingetragen! (Bestätigungs-Email ist unterwegs)