Zur Unterzeichnung des deutsch-französischen Abkommens zum Wahlgüterstand erklärt der saarländische FDP-Bundestagsabgeordnete und Frankreich-Experte der Bundestagsfraktion Oliver LUKSIC:

Mit dem neuen Abkommen wird das Leben von vielen Bürgerinnen und Bürgern im Saarland und der Grenzregion entscheidend verbessert. Gerade dort profitieren viele Familien von der nun neu eingeführten zusätzlichen Möglichkeit, die Vermögensverhältnisse von deutsch-französischen Ehen zu regeln, ohne nationale Besonderheiten oder Traditionen zu beeinträchtigen. Denn der neue Güterstand steht nicht nur deutsch-französischen Ehen offen, sondern kann auch von französischen Paaren mit Wohnsitz in Deutschland oder deutschen Paaren mit Wohnsitz in Frankreich gewählt werden. Das Abkommen stellt ein hervorragendes Beispiel einer konkreten deutsch-französischen Zusammenarbeit zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger dar. Es ist zu hoffen, dass auch andere EU-Staaten diesem Abkommen beitreten werden, um die EU auch familienrechtlich näher zusammenrücken zu lassen.

Oliver Luksic Landesvorsitzender

Dürfen wir Sie informieren?

Die neuesten Infos zu den Freien Demokraten Saar - regelmäßig alle 4 Wochen per E-Mail!

Herzlichen Dank - Sie haben sich erfolgreich eingetragen! (Bestätigungs-Email ist unterwegs)