Zur Veröffentlichung des Saarland-Trends am 04. November 2010 erklärt der Generalsekretär der FDP – Saar, Rüdiger Linsler:

„Die Jamaika-Koalition im Saarland hat zwar im Vergleich zum Ergebnis der Landtagswahl 2009 in der stattgefundenen Meinungsumfrage an Zustimmung in der saarländischen Bevölkerung verloren, ein solch kurzfristiger und geringer Verlust ist aber im Rahmen einer neuen Regierungsbildung, wie sie im Saarland stattgefunden hat, nicht überraschend. Die Ergebnisse des Saarland-Trends zeigen, dass das Modellprojekt aus CDU, FDP und Grünen allen Unkenrufen zum Trotz eine breite Akzeptanz in der saarländischen Bevölkerung findet.

Als FDP – Saar können wir mit einem Ergebnis von 4% nicht zufrieden sein. Jedoch liegt die FDP – Saar trotz der schwierigen, internen Situation, in der sie sich befindet, über dem Umfrageergebnis der FDP in NRW und Berlin und ist gleichauf mit der FDP in Rheinland-Pfalz. Da die FDP im Saarland traditionell stark von den Umfrageergebnissen der FDP auf Bundesebene beeinflusst wird, hat sich das katastrophale Stimmungstief der Bundes – FDP noch zusätzlich negativ auf das Ergebnis der FDP – Saar ausgewirkt.

Es ist festzustellen, dass die beiden FDP-Ministerien, die FDP-Landtagsfraktion und auch die FDP – Saar bisher eine gute inhaltliche Arbeit gemacht haben. Diese gute Arbeit werden wir konsequent weiter führen. Die FDP-Saar ist der festen Ueberzeugung, dass trotz der momentan herrschenden, ungünstigen Einflüsse, die Bürgerinnen und Bürger dieses Landes die erfolgreiche Politik der FDP und die konsequente Umsetzung liberaler Inhalte in der täglichen Arbeit der Landesregierung mittel- und langfristig honorieren werden.“

Oliver Luksic Landesvorsitzender

Dürfen wir Sie informieren?

Die neuesten Infos zu den Freien Demokraten Saar - regelmäßig alle 4 Wochen per E-Mail!

Herzlichen Dank - Sie haben sich erfolgreich eingetragen! (Bestätigungs-Email ist unterwegs)