Linke-Chef soll vor Forderung nach Mandatsniederlegung erst einmal vor eigener Tür kehren

Die Jungen Liberalen (JuLis) Saar kritisieren die gestrige Forderung des saarländischen Landesvorsitzenden der Linke, Rolf Linsler gegenüber einem ehemaligen Mitglied der Linksfraktion im St. Wendeler Kreistag:

„Bevor er vorschnell Kreistagsmitglieder die Niederlegung deren Mandate nahelegt, sollte Herr Linsler erst einmal vor seiner eigenen Türe kehren. Es ist erst knapp dreieinhalb Jahre her, dass die Linkspartei im August 2007 durch den Wechsel der grünen Landtagsabgeordneten Barbara Spaniol während der noch laufenden Legislaturperiode in den saarländischen Landtag einzog. Bezeichnenderweise gab es hier scheinbar keine Gedankenspiele, dieses Mandat trotz Parteiwechsels und vorherigem Einzug über eine Parteiliste der Bündnisgrünen abzulegen. Hier zeigt sich eindeutig die Doppelzüngigkeit der Linkspartei im Saarland. Sie drehen die Argumente so, wie es ihnen am günstigen in den Kram passt!“, so der stellvertretende Landesvorsitzende der JuLis Saar, Dominik Reiter.

Oliver Luksic Landesvorsitzender

Dürfen wir Sie informieren?

Die neuesten Infos zu den Freien Demokraten Saar - regelmäßig alle 4 Wochen per E-Mail!

Herzlichen Dank - Sie haben sich erfolgreich eingetragen! (Bestätigungs-Email ist unterwegs)