Vereinbarkeit von Familie und Beruf muss mehr in den Vordergrund gerückt werden

Zu der von CDU und CSU angeführten Debatte um die Einführung eines Betreuungsgeldes äußert sich die FDP-Saar sehr kritisch.
Die stellvertretende Parteivorsitzende und familienpolitische Sprecherin Martina Engel-Otto bezeichnet dies als ein aussichtsloses Vorhaben, welches Ausgaben nach sich ziehen würde die im Bereich der gemeinsamen Förderung von Kleinkindern besser investiert sind.

„Die FDP-Saar spricht sich nach wie vor gegen ein Betreuungsgeld in bar aus. Dieses Betreuungsgeld würde für viele Familien einen Anreiz liefern, ihre Kinder zu Hause zu behalten. Zudem besteht die Gefahr, dass gerade die Kinder, die eine Förderung besonders nötig hätten, keine Einrichtung besuchen würden und somit nicht von einer besonderen Förderung profitieren könnten. Dies ist definitiv nicht im Interesse der FDP. Mit dem Ehegattensplitting bei der Einkommensteuer wird das eher klassische Familienbild ausreichend gefördert. Diejenigen Eltern, die Familie und Beruf vereinbaren müssen oder wollen werden hiermit bereits enorm benachteiligt. Die Interessen moderner Familien haben sich gewandelt, junge Frauen möchten beides, Beruf und Kinder, ebenso muss in Zeiten knapper werdender Arbeitskräfte die Vereinbarkeit von Familie und Beruf oberste Priorität haben.“, so Engel-Otto.

Nach Ansicht der Liberalen müssen überflüssige Ausgaben dringend vermieden werden, denn bereits jetzt steht fest, dass mehr Krippenplätze gebraucht werden als ursprünglich ermittelt wurde, so dass die Kosten hier über dem geplanten Budget liegen werden. Ebenso wird der Mangel an Erzieherinnen und eine weitere Qualifizierung dieses Berufsbildes die Politik vor neue Herausforderungen stellen.
Das durchweg alle Experten die Einführung des Betreuungsgeldes für unnötig erachten bestärkt die FDP zusätzlich in ihrer Meinung. „Eine rückwärtsgewandte Familienpolitik ist weder im Sinne der FDP noch im Interesse junger Eltern.“, so Engel-Otto abschließend.

Oliver Luksic Landesvorsitzender

Dürfen wir Sie informieren?

Die neuesten Infos zu den Freien Demokraten Saar - regelmäßig alle 4 Wochen per E-Mail!

Herzlichen Dank - Sie haben sich erfolgreich eingetragen! (Bestätigungs-Email ist unterwegs)