„Dem Fachkräftemangel effizient begegnen – Potentiale erkennen, ausschöpfen und gewinnen“, so lautete der Leitantrag der Saarliberalen zum 55.Landesparteitag in St.Ingbert.
Darin wurde ein umfassendes Konzept hin von der schulischen Bildung über die Hochschule bis hin zu älteren Arbeitnehmern beschlossen, um dem Fachkräftemangel effizient zu begegnen. Dieses Ziel soll auch durch die Einbindung von Menschen mit Migrationshintergrund und durch die gesteuerte Zuwanderung qualifizierter ausländischer Fachkräfte erreicht werden.

Auf Antrag der Julis Saar wurde ein umfassendes Sparkonzept zur Haushaltssanierung beschlossen. Unter anderem soll die Einführung eines Feierabendparlamentes geprüft werden. Außerdem soll in der Verwaltung und durch Gebietsstrukturreformen gespart werden.

Viele Diskussionen gab es um den Staatstrojaner. Hierzu erklärt der Sprecher für Bürgerrechte Alexander Kleist: „Ich bin froh, dass sich die Delegierten des Landesparteitages den Einsatz des Staatstrojaners in ihrem Antrag scharf kritisiert haben. Onlinedurchsuchungen dürfen nur bei dem Verdacht schwerster Straftaten unter Berücksichtigung strengster Auflagen zum Schutz der Privatsphäre durchgeführt werden. Dabei sind die Vorgaben des Bundesverfassungsgerichtes unbedingt zu beachten. Die FDP hat sich wieder als Anwalt der Bürgerrechte bewiesen. Diese dürfen nicht leichtfertig zum Gewinn einer vermeintlichen Sicherheit geopfert werden.“

Weitere Informationen und Videos vom 55. Landesparteitag finden Sie hier

Oliver Luksic Landesvorsitzender

Dürfen wir Sie informieren?

Die neuesten Infos zu den Freien Demokraten Saar - regelmäßig alle 4 Wochen per E-Mail!

Herzlichen Dank - Sie haben sich erfolgreich eingetragen! (Bestätigungs-Email ist unterwegs)