Saar-Liberale wollen am Tunnel sparen statt an der Uni

Landtagswahl 2012Der FDP-Landesvorsitzende und Spitzenkandidat, Oliver Luksic hält die von der CDU-Saar vorgelegten Einsparvorschläge für falsch

„Beide sozialdemokratischen Volksparteien erkennen wohl erst jetzt den Zwang zum Sparen. Die CDU geht die notwendige Reduzierung der Anzahl der Landkreise weiter nicht an und hält an dem unbezahlbaren Tunnel bei Stadtmitte am Fluss leider weiter fest. Mit dem Tunnel schaut das Land in die Röhre, die FDP lehnt ihn als einzige Partei klar ab. Es kann nicht sein, dass überall gespart werden soll und hier mindestens 500 Millionen Euro verbaut werden, wenn es nach CDU und SPD geht. Die Saar-Liberalen lehnen die von der CDU geplanten Kürzungen an den Hochschulen ab, es muss mehr in Bildung und weniger in Beton investiert werden. Trotz Schuldenbremse gab es unter FDP Wissenschaftsminister Hartmann mehr Geld für die Hochschulen, jetzt will die CDU an den Studenten sparen und setzt damit falsche Prioritäten. Die notwendige Reduzierung der Anzahl der Landesdiener hat die CDU in den letzten 12 Jahren leider nicht angegangen. Wir müssen den öffentlichen Dienst auch finanziell attraktiv gestalten, zum Beispiel bei der Eingangsbesoldung der Lehrer, auch deswegen muss man an dieses Thema ran, hier werden 2.400 Stellen weniger bis 2020 auch vor dem Hintergrund der Schuldenbremse nicht reichen. In einer großen Koalition des kleinsten Nenners wird wohl auch dies nicht umgesetzt werden, vor allem wenn es nur Opposition von ganz links gibt. Die FDP als notwendiges bürgerliches Korrektiv im Land ist daher dringend nötig.“ 

 

Oliver Luksic Landesvorsitzender

Dürfen wir Sie informieren?

Die neuesten Infos zu den Freien Demokraten Saar - regelmäßig alle 4 Wochen per E-Mail!

Herzlichen Dank - Sie haben sich erfolgreich eingetragen! (Bestätigungs-Email ist unterwegs)