Saar-Liberale kritisieren „Quotenwahn der Saar-CDU“

Landtagswahl 2012Die von der Ministerpräsidentin geforderte gesetzliche Frauenquote lehnt die FDP Landtagskandidatin Nathalie Zimmer ab: „Ein solcher Eingriff in die private Vertragsfreiheit hat mit sozialer Marktwirtschaft nichts zu tun. Anstatt auf starre Quoten zu setzen sollte es einen Freiwilligen Pakt für Frauen in Führungspositionen geben. Nach Mindestlohn und Leiharbeitsquote bei der Wirtschaftsförderung jetzt die Frauenquote: wo soll der Quotenwahn der Saar-CDU noch hinführen?Mit sozialer Marktwirtschaft und dem Erbe Ludwig Erhards hat die sozialdemokratische Politik von Frau Kramp Karrenbauer nichts mehr zu tun. Man muss vielmehr auf einen konsequenten Ausbau von Kinderbetreuung und flexible Arbeitszeitsmodelle setzen.Bevor Frau Kramp Karrenbauer dem Mittelstand das Personal per Quote vorschreibt kann sie bei der Listenaufstellung der CDU ja eine Frauenquote einführen.“

 

Oliver Luksic Landesvorsitzender

Dürfen wir Sie informieren?

Die neuesten Infos zu den Freien Demokraten Saar - regelmäßig alle 4 Wochen per E-Mail!

Herzlichen Dank - Sie haben sich erfolgreich eingetragen! (Bestätigungs-Email ist unterwegs)