Saar-Liberale kritisieren späte und teure Einsicht

Landtagswahl 2012Das neue Bau-und Finanzierungsmodell für den 4. Pavillon ist für den FDP Landesvorsitzenden und Spitzenkandidaten Oliver Luksic ein Offenbarungseid und weiterer Beleg für langjährige CDU Vettern- und Misswirtschaft:

„Die Einsicht, dass die staatliche Hochbauverwaltung besser als die Stiftung Kontrolle ausüben kann kommt der Ministerpräsidentin reichlich spät und ist ein Eingeständnis des eigenen Versagens. Erst die Stiftung, dann Herr Grewenig und jetzt eine Landesgesellschaft als Bauherr, mehr Chaos geht nicht mehr. Wieso haben die Kuratoren und vor allem Frau Kramp Karrenbauer dies nicht früher umgesetzt? Wenn diese Einsicht sinnvoll ist und früher gekommen wäre, dann hätte das den Steuerzahler Millionen sparen können. Insofern ist es nicht nur eine späte, sondern auch eine teure Einsicht von Frau Kramp Karrenbauer. Die neue Konstruktion hat auch wenig mit eleganter Finanzierung und mehr mit einer Mogelpackung zu tun.“

Oliver Luksic Landesvorsitzender

Dürfen wir Sie informieren?

Die neuesten Infos zu den Freien Demokraten Saar - regelmäßig alle 4 Wochen per E-Mail!

Herzlichen Dank - Sie haben sich erfolgreich eingetragen! (Bestätigungs-Email ist unterwegs)