Saar-Liberale wollen faire Löhne

Landtagswahl 2012Die FDP soll nach Meinung der Generalsekretärin der FDP-Saar, Nathalie Zimmer entspannter als bislang mit dem Thema Mindestlöhne umgehen. Sie erklärt diesbezüglich: „Die Saar-Liberalen wollen, dass faire Löhne gezahlt werden. Die Bundes-FDP hat bereits zahlreiche branchenspezifische Mindestlöhne auf den Weg gebracht. Wenn es in einigen Branchen und Regionen vereinzelt dazu kommt, dass die bewährte Tarifautonomie nicht funktioniert, muss man diskutieren mit welchen Instrumenten man sittenwidrige Löhne verhindert. Wir brauchen branchenspezifische und regional ausgewogene Lösungen. Ein gesetzlicher Mindestlohn, der Geringqualifizierte in strukturschwachen Regionen vom Arbeitsmarkt abhängt geht in die falsche Richtung. Das gemeinsame Ziel der Politik muss es sein, soziale Verwerfungen auf dem Arbeitsmarkt zu vermeiden. Es darf im Ergebnis aber auch nicht so sein, dass zu hohe Mindestlöhne zu hoher Jugendarbeitslosigkeit führen oder gar generell zu bedeutenden Verlusten von Arbeitsplätzen. Deshalb darf man bei diesem Thema nicht unserem Nachbarn Frankreich als Beispiel folgen. Dort hat sich gezeigt, dass zu hohe von der Politik festgelegte Mindestlöhne viele Arbeitnehmer auch aus dem Arbeitsmarkt heraus halten.“

 

Oliver Luksic Landesvorsitzender

Dürfen wir Sie informieren?

Die neuesten Infos zu den Freien Demokraten Saar - regelmäßig alle 4 Wochen per E-Mail!

Herzlichen Dank - Sie haben sich erfolgreich eingetragen! (Bestätigungs-Email ist unterwegs)