Luksic: Schlanker öffentlicher Dienst – ordentlich bezahlt

Der FDP-Landesvorsitzende Oliver Luksic regt an, den Tarifvertrag für Arbeitnehmer der Länder zeitgleich auf die Beamten zu übertragen. „Es ist eine Frage der Gerechtigkeit, den Vertrag 1:1 zu übertragen. Und es ist wichtig, damit das Land als Arbeitgeber wettbewerbsfähig bleibt. Für die FDP ist klar, dass die Beamten anständig bezahlt werden müssen.“, so Luksic. Die Landesregierung müsse die Übertragung nun angehen.
Luksic warnt davor, den Beispielen rot-grüner Regierungen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz oder Bremen zu folgen. „Man kann die Beamten nicht einfach dauerhaft von Einkommenssteigerungen abkoppeln. Das ist für die Betroffenen nicht fair und für das Land nicht sinnvoll. Wir brauchen einen schlankeren öffentlichen Dienst, nur so kann man auch ordentlich bezahlen. Klar ist: Der Tarifabschluss für den öffentlichen Dienst bringt den Landeshaushalt ins Wackeln. Seriöse Finanzplanung sieht anders aus.“, kritisiert Luksic abschließend.

Oliver Luksic Landesvorsitzender

Dürfen wir Sie informieren?

Die neuesten Infos zu den Freien Demokraten Saar - regelmäßig alle 4 Wochen per E-Mail!

Herzlichen Dank - Sie haben sich erfolgreich eingetragen! (Bestätigungs-Email ist unterwegs)