Auf der heutigen Sitzung des Europaparlamentes in Straßburg lehnten die Abgeordneten einen Antrag ab, der zu einer Verschiebung der geplanten Versteigerung von Treibhausgasemissionszertifikaten geführt hätte und somit de facto eine Verknappung von CO2 Zertifikaten. Jorgo Chatzimarkakis begrüßte die Ablehnung:

„Die Abgeordneten des Europäischen Parlaments haben heute wirtschaftspolitischen Unsinn erfolgreich verhindert. Eine künstliche Verknappung der CO2-Zertifikate hätte dem erfolgreichen Wirtschaftsstandort Saarland einen Bärendienst erwiesen“, so Chatzimarkakis weiter. „Deshalb habe ich heute klar gegen diesen Antrag gestimmt.“

„Die Forderung von Bundesumweltminister Peter Altmeier, CO2 Zertifikate zu verknappen, konnte sich bei dieser Abstimmung glücklicherweise nicht durchsetzen. Es ist schon erstaunlich, dass Ministerpräsidentin Frau Annegret Kramp – Karrenbauer in Berlin die Interessen ihres Bundeslandes nicht nachdrücklicher verteidigt.“, so Chatzimarkakis abschließend.

Oliver Luksic Landesvorsitzender

Dürfen wir Sie informieren?

Die neuesten Infos zu den Freien Demokraten Saar - regelmäßig alle 4 Wochen per E-Mail!

Herzlichen Dank - Sie haben sich erfolgreich eingetragen! (Bestätigungs-Email ist unterwegs)