Luksic: Grünen-Programm ist Strafzoll für Mittelschicht

Die von den Grünen geplanten massiven Belastungen für die Bürger trotz Rekordeinnahmen stoßen bei der Saar-FDP auf massive Kritik: „Wenn die Grünen bereits Menschen mit einem Einkommen von 60.000 Euro brutto als reich bezeichnen ist das ein Zeichen von Realitätsferne. Neben der Abschaffung des Ehegattensplittings trifft die Ablehnung des Abbaus der kalten Progression vor allem kleine Einkommen, die auch durch die geplante Erhöhung der Beitragsbemessungsgrenzen in den Sozialversicherungen und höheren Beiträgen durch Leistungsausweitungen belastet werden. Mittelstandsfeindlich ist neben den Plänen zu Erbschafts- und Vermögenssteuer die Ausweitung der Gewerbesteuer auf alle Freiberufler und Selbstständige. Wer von Robin Hood redet meint hier wohl mehr Wegelagerei.“, so der FDP-Landesvorsitzende Oliver Luksic (MdB).

Der Überbietungswettbewerb mit den anderen Saar-Parteien ist für die Saar-FDP besonders skurril. „Leider will auch die Saar-CDU Facharbeiter und Handwerker belasten beim Spitzensteuersatz, sowie kleine Einkommen bei der kalten Progression. Eine große Koalition würde dazu auch weitere Belastungen für Bürger und Unternehmen bringen, nur die FDP ist Garant für Leistungsgerechtigkeit und niedrige Steuern und Abgaben.“, so Luksic abschließend.

Oliver Luksic Landesvorsitzender

Dürfen wir Sie informieren?

Die neuesten Infos zu den Freien Demokraten Saar - regelmäßig alle 4 Wochen per E-Mail!

Herzlichen Dank - Sie haben sich erfolgreich eingetragen! (Bestätigungs-Email ist unterwegs)