Saar-FDP: Stellenabbau erster Schritt in die richtige Richtung

Landtagswahl 2012Die Einigung von Regierung und Gewerkschaften im Saarland 2.100 Stellen abzubauen wird von der FDP-Saar im Grundsatz begrüßt. FDP-Generalsekretärin Nathalie Zimmer: “ Dies ist ein notwendiger Schritt in die richtige Richtung, dem bis 2020 aber weitere folgen werden müssen, da ist die große Koalition nicht ehrlich. Immerhin werden die Beamten von der Lohnentwicklung nicht ganz abgekoppelt. Da die Einsparung von 300 Polizeistellen bereits beschlossen ist, wurde das eigens formulierte Sparziel von 2.400 Stellen verfehlt, was bis 2020 auch nicht reichen wird, wie alle Gutachten und Vergleiche zeigen. Entgegen den Aussagen vor der Wahl wird nun bei Lehrern und vor allem an den Hochschulen am meisten gekürzt, das ist ein klarer Fall von Wahlbetrug von CDU und SPD. Hier werden falsche Prioritäten gesetzt, die große Koalition spart hier an der Zukunft des Landes und somit an der falschen Stelle. Das Land braucht auch ein investitionsfreundliches Klima, da helfen die Initiativen von CDU und SPD die Steuern für den Mittelstand zu erhöhen nicht weiter.“

Oliver Luksic Landesvorsitzender

Dürfen wir Sie informieren?

Die neuesten Infos zu den Freien Demokraten Saar - regelmäßig alle 4 Wochen per E-Mail!

Herzlichen Dank - Sie haben sich erfolgreich eingetragen! (Bestätigungs-Email ist unterwegs)