Meiser: Commercon hat deutlich versagt!

Anlässlich des Rückzuges von 3 Präsidentinnen aus dem Sponsorenclub des saarländischen Staatstheaters erklärt die kulturpolitische Sprecherin der FDP-Saar, Petra Meiser:

„Der Weggang von Maguerite Donlon am saarländischen Staatstheater stellt auch für die Saarliberalen eine sehr große Enttäuschung dar. Für mich ist die Entscheidung zum Rücktritt aus dem Sponsorenclub der drei Präsidentinnen nachvollziehbar. Das Chaos und die Parteiergreifung des Kulturministers Commercon müssen für so große Sponsoren sehr ernüchternd wirken. Der Verlust von einer so hochkarätigen Ballettchefin ist schmerzhaft für den gesamten Kulturstandort Saarland. Das dem Staatstheater nun diese wichtigen Sponsorengelder verloren gehen, führt nur allzu deutlich das Versagen des Ministers vor Augen. Der Kulturminister Commercon hat es versäumt zu handeln, als sich ein interner Zwist zwischen der Intendantin und der Ballettchefin angebahnt hatte. Hätte er die Vermittlerrolle eingenommen und versucht den internen Konflikt aus der Öffentlichkeit herauszuhalten, hätte er dem Saarland als Kulturstandort einen wesentlichen Dienst erwiesen.

Ich fordere die Landesregierung nun dringend auf dafür zu sorgen, dass die Strukturen im saarländischen Staatstheater überarbeitet werden. Der herausragende Ruf des saarländischen Ballet darf auf keinen Fall nach dem Weggang Donlons verloren gehen. Es muss dafür gesorgt werden, dass die Balletsparte auf einem hohen Niveau weitergeführt wird. Nur so kann ein weiterer Schaden für die saarländische Kulturlandschaft verhindert werden.

 

Oliver Luksic Landesvorsitzender

Dürfen wir Sie informieren?

Die neuesten Infos zu den Freien Demokraten Saar - regelmäßig alle 4 Wochen per E-Mail!

Herzlichen Dank - Sie haben sich erfolgreich eingetragen! (Bestätigungs-Email ist unterwegs)