JuLis wollen mehr Gleichberechtigung und stärkere Kontrolle der Geheimdienste
Am 24. August versammelten sich die JuLis (Junge Liberale) Saar im Abteihof in Wadgassen zu ihrem ordentlichen Landeskongress. Tobias Raab, Landeschef der JuLis im Saarland gestand in seiner Rede, nicht mit allem hundertprozentig zufrieden zu sein, was die Bundesregierung in Berlin in den letzten vier Jahren geleistet hat. Er sah aber dennoch viele Erfolge und in einer weiteren Regierungsbeteiligung der FDP die einzige Möglichkeit, rot-grüne Bevormundungspolitik wirklich zu verhindern und forderte die rund 50 Mitglieder und Gäste auf, in den nächsten Wochen alles zu geben, damit auch die kommende Bundesregierung den Menschen mehr zutraut und weniger vorschreibt. Oliver Luksic, der Landesvorsitzende der FDP Saar und Spitzenkandidat zur Bundestagswahl, stellte die erfolgreiche Arbeit der schwarz-gelben Koalition vor und bedankte sich bei den JuLis für ihren massiven Einsatz im Wahlkampf.
Inhaltlich sprachen sich die JuLis unter anderem dafür aus, dass Geheimdienste in Zukunft stärker und effektiver kontrolliert werden müssen und dass die Diskriminierung Homosexueller beim Spenden von Blut endlich abgeschafft wird. In weiteren Anträgen forderten sie u.a. die Wahrung der Netzneutralität, eine Reform des Rundfunkbeitrags und steuerliche Vereinfachungen.
Oliver Luksic Landesvorsitzender

Dürfen wir Sie informieren?

Die neuesten Infos zu den Freien Demokraten Saar - regelmäßig alle 4 Wochen per E-Mail!

Herzlichen Dank - Sie haben sich erfolgreich eingetragen! (Bestätigungs-Email ist unterwegs)