Zimmer: Universität ist wichtiger Standortfaktor

Landtagswahl 2012Angesichts der nun veröffentlichten wissenschaftlichen Studie, die dem Saarland darlegt, dass es auf vielfache Weise von seiner Universität profitiert, erneuern die Saarliberalen ihre Forderungen an die Landesregierung die Finanzierung der Universität dauerhaft zu sichern. Die Generalsekretärin, Nathalie Zimmer spricht sich gegen Kürzungen bei Forschung und Lehre aus:

„Wie die Studie belegt, hat die Universität positive wirtschaftliche und demographische Effekte für das Saarland. Die Auffassung von Herrn Professor Emrich, die Universität sei keineswegs nur ein Kostenfaktor, sondern stelle eine wertvolle Investition in die Zukunft des Landes dar, teilen wir Saarliberalen seit langem. Die Sparmaßnahmen an der Universität des Saarlandes werden daher gravierende negative Auswirkungen für den Wissenschaftsstandort und Wirtschaftsstandort Saarland nach sich ziehen. Das kann von der Landesregierung nicht gewollt sein. Die Koalition sorgt mit ihrer misslungenen Hochschulpolitik dafür, dass die Zukunft im Land verbaut wird. Wenn der gegenwärtige Kurs der Landesregierung in dieser Form weitergeführt wird, fügt die schwarz-rote Koalition dem Hochschulstandort Saarland schweren Schaden zu. Gut qualifizierte junge Menschen werden dann weiter das Saarland verlassen statt zu uns zu kommen.“

Oliver Luksic Landesvorsitzender

Dürfen wir Sie informieren?

Die neuesten Infos zu den Freien Demokraten Saar - regelmäßig alle 4 Wochen per E-Mail!

Herzlichen Dank - Sie haben sich erfolgreich eingetragen! (Bestätigungs-Email ist unterwegs)