FDP warnt vor steigenden Mieten

Die von der großen Koalition geplante Mietpreisbremse führt nach Meinung des FDP-Landesvorsitzenden Oliver Luksic dazu, dass es weniger Neubauten und weniger Sanierungen geben wird, wenn Kosten nicht mehr umgelegt werden können.

„Eine Mietpreisbremse verteuert Bauen und Wohnen, sie ist daher kontraproduktiv. Gleichzeitig werden Grundsteuern in den Kommunen und Grunderwerbssteuern im Land erhöht, diese staatlichen Eingriffe führen zu steigenden Mieten. Wir brauchen steuerliche Anreize für den Neu- und Umbau und wo es kommunal nötig ist mehr Baugebiete, denn nur mehr Angebot führt dauerhaft zu sinkenden Mieten. Wenn Kosten für den Umbau nicht mehr umgelegt werden können wird es zu einem schleichenden Verfall des Wohnungsbestandes kommen. Ein Sanierungsstau wird dauerhaft auch dem Handwerk schaden. Eingriffe in Vertragsfreiheit und privates Eigentum sind aus liberaler Sicht falsch. Ohne FDP gibt es keine Stimme der marktwirtschaftlichen Vernunft in den Parlamenten.“, so Oliver Luksic.

Oliver Luksic Landesvorsitzender

Dürfen wir Sie informieren?

Die neuesten Infos zu den Freien Demokraten Saar - regelmäßig alle 4 Wochen per E-Mail!

Herzlichen Dank - Sie haben sich erfolgreich eingetragen! (Bestätigungs-Email ist unterwegs)