„Es gilt alles zu tun, um zu verhindern, dass das Experiment des rechtspopulistischen Front National (FN) in unmittelbarer Nachbarschaft zu Saarbrücken gelingt“ Dieser Satz stammt von Roland König, dem Spitzenkandidaten der FDP Saar zur Europawahl.
Hier ist nach Meinung von König jetzt die Ministerpräsidentin und Frankreich-Beauftragte Annegret Kramp-Karrenbauer als CDU-Chefin gefragt, nachdem u.a. ihr Generalsekretär Roland Theis in der vergangenen Woche auf Wahlkampftour den UMP Kandidaten Alexandre Cassaro unterstützt hat und die Verbundenheit unter den Kollegen der Europäischen Volksparteien (EVP) betonte. Theis warnte ebenfalls „vor einer Beschädigung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit“, für den Fall, dass der Kandidat des FN die Wahl gewinnt.
„Die saarländischen Konservativen müssen hier mit den Zuständigen der UMP in Forbach reden und aus Sorge um die deutsch-französische Freundschaft Einfluss nehmen, dass der Kandidat der UMP am kommenden Sonntag nicht mehr antritt und zur Unterstützung des amtierenden Bürgermeisters Laurent Kalinowski aufgerufen wird“, so König anschließend.

Oliver Luksic Landesvorsitzender

Dürfen wir Sie informieren?

Die neuesten Infos zu den Freien Demokraten Saar - regelmäßig alle 4 Wochen per E-Mail!

Herzlichen Dank - Sie haben sich erfolgreich eingetragen! (Bestätigungs-Email ist unterwegs)