Die Saar-FDP reagiert mit scharfer Kritik auf die Personalpolitik von CDU und SPD im Land. Die Generalsekretärin Claudia Fuchs fordert ein Umdenken bei CDU und SPD: „Man kann nicht die polnische Regierung wegen der neuen Mediengesetze kritisieren, dann aber gleichzeitig den Einfluss der Parteien im SR noch weiter ausdehnen. Von Saartoto über den EVS bis zum SR: die große Koalition macht sich das Land zur Beute, politische Hygiene scheint ein Fremdwort zu sein. Auch im Mettlacher Fall muss man die Frage stellen, was in den Aufsichtsgremien der Sparkasse die Vertreter von CDU und SPD eigentlich gemacht haben. Auch hier sieht man: es ist nicht gut, wenn sich die großen Parteien das Land aufteilen.“

Oliver Luksic Landesvorsitzender

Dürfen wir Sie informieren?

Die neuesten Infos zu den Freien Demokraten Saar - regelmäßig alle 4 Wochen per E-Mail!

Herzlichen Dank - Sie haben sich erfolgreich eingetragen! (Bestätigungs-Email ist unterwegs)