Zur Debatte um die Zukunft der Stahlindustrie erklärt die Generalsekretärin der Saar-FDP, Claudia Fuchs:

„Wenn Frau Rehlinger die EU-Kommission vehement kritisiert, ist dies eine reine Ablenkungsdebatte. Die GroKo auf Bundesebene steht seit längerem für eine Verknappung von CO2-Zertifikaten und gefährdet damit die Konkurrenzfähigkeit der deutschen Stahlindustrie. Diese Position vertritt und vertrat das Bundesumweltministerium unter Peter Altmaier und auch jetzt unter Barbara Hendricks. Dagegen positionierte sich unter der schwarz-gelben Bundesregierung das FDP-geführte Wirtschaftsministerium klar pro Industrie und wurde dafür von CDU und SPD massivst angegriffen. Auch die SPD-Fraktion im Deutschen Bundestag spricht sich immer schon klar für die Verknappung der CO2-Zertifikate aus. Frau Rehlinger sollte, bevor sie Briefe an EU-Kommissare schreibt, lieber mit Gesprächen in der eigenen Koalition anfangen und mit Bundesumweltministerin Hendricks reden.“

Oliver Luksic Landesvorsitzender

Dürfen wir Sie informieren?

Die neuesten Infos zu den Freien Demokraten Saar - regelmäßig alle 4 Wochen per E-Mail!

Herzlichen Dank - Sie haben sich erfolgreich eingetragen! (Bestätigungs-Email ist unterwegs)