Die Saar-FDP begrüßt die Ankündigung der Landesregierung, in zwei Jahren 20 zusätzliche Stellen für Polizeianwärter zu schaffen. Der Landesvorsitzende Oliver Luksic fordert jedoch eine langfristige Perspektive für die saarländische Polizei: „Entscheidend ist nicht die Anzahl der neuen Stellen im Wahljahr, sondern die mittel- und langfristige Personalplanung und Austattung der Polizei. 20 zusätzliche Polizisten sind symbolisch wichtig. Es hilft aber wenig, wenn kurz vor der Wahl Stellen geschaffen werden, danach aber weiter mehr Polizisten aus dem Dienst ausscheiden, als neue ausgebildet werden. Auch die Ausbildung im Land sollte reformiert werden und stärker auf Spezialisierung setzen, um den komplexen neuen Aufgaben der Polizisten besser gerecht zu werden. Der polizeiliche Ordnungsdienst bringt der Polizei wenig Entlastung, für diese Tätigkeiten wäre die Wiedereinführung des mittleren Dienstes eine Alternative.“

Oliver Luksic Landesvorsitzender

Dürfen wir Sie informieren?

Die neuesten Infos zu den Freien Demokraten Saar - regelmäßig alle 4 Wochen per E-Mail!

Herzlichen Dank - Sie haben sich erfolgreich eingetragen! (Bestätigungs-Email ist unterwegs)