Der Schulfahrten-Erlass von Bildungsminister Commerçon stößt bei der Saar-FDP auf scharfe Kritik. Die Generalsekretärin Claudia Fuchs fordert die Landesregierung auf, die zu niedrige und starre Kostenbegrenzung zu kippen: „Mehr Klassenausflüge im schönen Saarland sind in Ordnung, aber Fahrten über die Landesgrenze hinaus de facto zu verhindern, ist ein völlig falscher Ansatz und ein Beispiel für Überregulierung. Der Minister sorgt damit nicht einmal für mehr Gerechtigkeit, sondern verhindert die Teilhabe am gesellschaftlichen und kulturellen Leben insbesondere von Kindern, die Theater, Musikaufführungen, Museen, Stadtführungen bis hin zur Ausübung verschiedener Sportarten eben nicht vom Elternhaus ermöglicht bekommen. Sprachreisen und Bildungsreisen sind pädagogisch wichtig, diese bundesweit einzigartige Lösung hat schon einen provinziellen Charakter. In Wirklichkeit geht es der Landesregierung wohl nicht um die Kinder, sondern darum, die Erstattung von Reisekosten für Lehrer zu sparen.“
Oliver Luksic Landesvorsitzender

Dürfen wir Sie informieren?

Die neuesten Infos zu den Freien Demokraten Saar - regelmäßig alle 4 Wochen per E-Mail!

Herzlichen Dank - Sie haben sich erfolgreich eingetragen! (Bestätigungs-Email ist unterwegs)