Der FDP-Landesvorsitzende Oliver Luksic fordert die Landesregierung auf, einen größeren Fokus auf die Digitalisierung im Saarland zu legen.

„Die Studie der Initiative D21 zur Digitalen Gesellschaft spricht Bände. Das Saarland liegt bei der Internetnutzung mit Abstand auf dem letzten Platz unter den alten Bundesländern. Die Landesregierung muss hier dringend aktiv werden. Das gilt für den Ausbaugrad der Digitalisierung genauso wie für die Vermittlung von Fähigkeiten in der digitalen Welt, beispielsweise in Schulen und Fortbildungsprogrammen. Beim nationalen IT-Gipfel 2016 im Saarland wurden viele Versprechungen gemacht. Jetzt muss endlich geliefert werden“.

Luksic weiter: „Leider zeigt die Studie auch eine Diskrepanz zwischen Männern und Frauen sowie bei den unterschiedlichen Einkommensstufen. Das ist insofern schade, da die Digitalisierung auch große Chancen bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf bietet, beispielsweise beim Home Office. Es ist absolut notwendig, dass die digitale Kompetenz aller erhöht wird, um die Chancengerechtigkeit in unserem Land zu erhöhen. Eine Bildungsinvestition in die Zukunft ist der beste Weg, um Menschen Aufstiegschancen zu bieten. Die Freien Demokraten wollen aus diesem Grund mit einem Staatsvertrag pro Schüler 1.000 Euro für Technik und Modernisierung in den nächsten fünf Jahren zusätzlich direkt vor Ort in den Schulen investieren. “.

Oliver Luksic Landesvorsitzender

Dürfen wir Sie informieren?

Die neuesten Infos zu den Freien Demokraten Saar - regelmäßig alle 4 Wochen per E-Mail!

Herzlichen Dank - Sie haben sich erfolgreich eingetragen! (Bestätigungs-Email ist unterwegs)