Der angekündigte Zuwachs an Krankenhausbetten im Saarland ist ein Punkt,  den die saarländische FDP unter die Lupe nimmt. Angesichts der jetzt schon viel zu geringen Investitionszuschüsse für die Saar-Kliniken stellt sich die Frage, wie dieser Zuwachs finanziert werden soll. Darauf gibt es bislang keine Antwort von der Fachministerin.

Besonders ins Auge fällt bei den vorgestellten Plänen die einseitige Bevorzugung der Kliniken unter der Trägerschaft der CTS Caritas Saarbrücken. „Unser neuer Ministerpräsident Hans war jahrelang Aufsichtsratsvorsitzender dieser Gesellschaft“, so Angelika Hießerich-Peter, stellvertretende Landesvorsitzende der FDP Saar, weiter. „Es wäre wünschenswert, wenn Bettenkapazitäten an der Qualität der jeweiligen Klinik fest gemacht werden und auch nicht nur der Anschein eines Interessenkonflikts entstehen kann.“, fügt sie abschließend hinzu.

Oliver Luksic Landesvorsitzender

Dürfen wir Sie informieren?

Die neuesten Infos zu den Freien Demokraten Saar - regelmäßig alle 4 Wochen per E-Mail!

Herzlichen Dank - Sie haben sich erfolgreich eingetragen! (Bestätigungs-Email ist unterwegs)