Die Entscheidung, das beliebte Ausflugsziel Saar-Polygon vorerst teilweise zu schließen, macht deutlich, dass der Verein BergbauErbeSaar mit der Situation überfordert ist. Die steigende Zahl der Touristen im Saarland macht eine solide Infrastruktur und professionelle Organisation erforderlich. Die Kommunen, im Fall des Polygons auch ein Verein, müssen jedoch selbst für Sicherheit und Ordnung rund um beliebte Ausflugsziele sorgen. Die FDP Saar fordert die Landesregierung auf, die touristischen Anbieter hierbei besser zu unterstützen. „Auch an der Saarschleife erleben wir häufig morgens böse Überraschungen“, so Angelika Hießerich-Peter, stellvertretende Landesvorsitzende der FDP Saar. „Gerade im ländlichen Raum fehlt die nächtliche Präsenz der Polizei, um Vandalismus zu verhindern“. Die Landesregierung trägt mit ihrem Abbau von Polizeistellen hier die Verantwortung. „Tourismus ist eben mehr als nur schöne Fotos von Sehenswürdigkeiten“, so die Hießerich-Peter weiter. „Minister Bouillon muss dafür sorgen, dass vor allem nachts auch im ländlichen Raum ausreichend Polizeistreifen sichtbar sind“.

Oliver Luksic Landesvorsitzender

Dürfen wir Sie informieren?

Die neuesten Infos zu den Freien Demokraten Saar - regelmäßig alle 4 Wochen per E-Mail!

Herzlichen Dank - Sie haben sich erfolgreich eingetragen! (Bestätigungs-Email ist unterwegs)