Die FDP Saar begrüßt das von der Landesregierung verkündete Soforthilfeprogramm für kleine und mittlere Unternehmen. Der Landesvorsitzende Luksic mahnt aber eine zügige Erhöhung des Hilfsbudgets und eine unbürokratische Verwaltung an.

Dazu Luksic:

„Das beschlossene Sofortprogramm ist richtig, allerdings im Vergleich zu allen anderen Bundesländern relativ dünn. Wir unterstützen diese Hilfe ebenso wie andere bisher von Bund und Land eingeleitete Maßnahmen, um die Gesundheit der Bevölkerung zu schützen. Diese 30 Millionen sollten aber nur ein erster Schritt sein, dem zügig eine weitere Erhöhung der Finanzmittel folgen muss. Alle anderen Bundesländer haben Hilfsprogramme im dreistelligen Millionenbereich bis hin in einen hohen Milliardenbereich bereitgestellt oder angekündigt. Die saarländischen Unternehmer brauchen gleiche Wettbewerbsbedingungen und vor allem eine schnelle, unbürokratische Hilfe. Ob das mit den genannten Kriterien und der zu erwartenden Nachfrage schnell umsetzbar ist, bleibt offen. Wir brauchen einen umfassenden Schutzschirm für die saarländische Wirtschaft, insbesondere für kleine Firmen, Freiberufler und Gewerbetreibende“. 465