Der finanzpolitische Sprecher der FDP Saar Roland König kritisiert die Pläne des LSVS, den Buchhaltungsservice des Verbandes für die angegliederten Vereine einzustellen. Laut König ist die Aufgabe professioneller Dienstleistungen das falsche Signal, um das Ehrenamt in den Vereinen und Verbänden zu stärken.

Dazu König:

„Das Ehrenamt ist für das Saarland und seine Gesellschaft absolut notwendig. Leider werden die vielen Ehrenamtsstunden von immer weniger Köpfen geleistet. Aus diesem Grund ist professionelle Unterstützung notwendig, um diese Arbeit weiterhin in hoher Qualität ausführen zu können. Eine solche professionelle Unterstützung ist unter anderem der Buchhaltungsservice des LSVS. Leider müssen die Ehrenamtler vor Ort darunter leiden, dass die Landesregierung ihrer Aufsichtspflicht nicht im notwendigen Maße  nachgekommen ist. Statt jetzt zu Lasten des Ehrenamts Aufgaben zu streichen, sollte der LSVS gegebenfalls notwendige finanzielle Kürzungen an anderer Stelle vornehmen. Die FDP Saar fordert die Landesregierung vielmehr auf, eine entsprechende Struktur zu schaffen, die die vielen Ehrenamtler in anderen Vereinen, zum Beispiel im kulturellen und gesellschaftlichen Bereich, mit entlastenden Servicedienstleistungen unterstützt“.

Close Menu