Die FDP Saar fordert die Kommunen auf, das Verbot von Heizpilzen vor Gaststätten auszusetzen und damit eine Außengastronomie in den Wintermonaten zu ermöglichen.

Dazu die stellvertretende Landesvorsitzende Angelika Hießerich-Peter:

„ Die Kommunen, die Heizpilze untersagt haben, sollten dieses Verbot zügig für die kommenden Wintermonate aussetzen. Die saarländische Gastronomie ist von der Coronapandemie schwer getroffen. Heizpilze würden den Gastronomen die Chance bieten, ihre Außengastronomie weiter betreiben zu können. In dieser schwierigen Situation ist dies ein einfacher, unbürokratischer und kostengünstiger Weg, einer ganzen Branche zu helfen. Da es sich um eine zeitlich begrenzte Ausnahmesituation handelt, sehe ich auch keine Notwendigkeit für eine Klimaschutzkompensation“.