Das aktuelle Infektionsgeschehen zeigt, dass es Eintragungen von Infektionen in die Schulen gibt. Um Infektionsketten zu erkennen und zu durchbrechen und damit Quarantänemaßnahmen in Schulen zu reduzieren, fordert die FDP Saar eine Antigen-Schnellteststrategie an saarländischen Schulen. „Wir müssen alles erdenklich Mögliche tun um Schulschließungen zu vermeiden. Da die Umstellung auf einen gut funktionierenden Wechselunterricht bislang nicht gelungen ist, geht es nun darum einen zuverlässigen und sicheren Präsenzunterricht  zu gewährleisten. Mit einer zielgerichteten Schnellteststrategie könnte man zunächst ein regelmäßiges Screening bei Lehrkräften und älteren Schülerinnen und Schülern durchführen und damit die Viruseintragung in Schulen reduzieren“, meint die bildungspolitische Sprecherin der FDP Saar Kirsten Cortez. „Wenn wir den Regelbetrieb in den Schulen sicherstellen wollen und damit Bildungsgerechtigkeit gewährleisten wollen, müssen wir Strategien entwickeln, die gezielt wirken und nicht weiter im Trüben fischen. Mit einem  proaktiven Screening mit Antigen-Schnelltests lässt sich Infektionsgeschehen schneller lokalisieren und zurückverfolgen und damit Schulschließungen vermeiden.“