Der stellvertretende Landesvorsitzende der FDP Saar Dr. Helmut Isringhaus ist entsetzt über das fehlende Fingerspitzengefühl der Landesregierung, nachdem sie den Krankenhäusern Tüten mit Lyoner-Paste und Veggie-Aufstrich als Dank für die Arbeit während der Coronakrise geschickt hat:

„ Die Landesregierung hat mit dieser Aktion einen Preis für das geringste Schamgefühl während der Pandemie verdient. Nachdem die Pflegekräfte zu Beginn beklatscht wurden, werden sie nun mit Dosenlyoner beehrt. Leider können sie sich davon auch nichts kaufen. Wir rechnen eher nicht damit, dass die Krankenhäuser nach dieser Geste der Anerkennung nun mit Bewerbungen überschwemmt werden. Eine Bonuszahlung wie für die Altenpfleger wäre die richtige Anerkennung gewesen. So hat die Landesregierung nur weiteres Vertrauen in die Politik verspielt und die Pflegekräfte zeigen sich zurecht verärgert. Bei den Summen, die ausgegeben werden sollen, wäre ein Bonus locker möglich gewesen“.