Die FDP Saar unterstützt den Vorschlag des Philologenverbands zur Einführung eines neunjährigen Gymnasiums Plus. Besonders die Einführung der Fächer Codieren und Wirtschaft sind für die Liberalen wichtige neue Bausteine für den Schulunterricht.

Dazu der Landesvorsitzende Oliver Luksic:

„Der Philologenverband hat vollkommen Recht, dass das achtjährige Gymnasium weiterentwickelt werden muss. Daher ist der Ansatz von  Gymnasium Plus richtig, da es mehr und neue Herausforderungen gibt.

Wir unterstützen die Idee eines neuen Schulkonzepts mit neuen lebensnahen Unterrichtsinhalten, die den Schülern elementare Inhalte für die Welt von morgen vermitteln. Codieren, aber auch ein Fach Wirtschaft, vermitteln wichtige Kenntnisse für künftige Fachkräfte, die das Saarland in den kommenden Jahren dringend benötigt.

Das Saarland hat als einziges westdeutsches Flächenland G8 behalten, während alle anderen Länder neue Wege gegangen sind. Die Landesregierung sollte mit einem sturen Beharren auf G8 keine Insellösung zu Ungunsten der Schüler halten, sondern die Bildung mit neuen Konzepten zukunftsgerichtet verbessern.“