Zu den Ergebnissen des FDP-Digitalisierungsmonitor 2020 erklärt der FDP Landesvorsitzende Oliver Luksic:

„Die Bundesrepublik und das Saarland brauchen dringender denn je einen Digitalisierungsschub. Das zeigt der von der FDP-Bundestagsfraktion beauftragte Digitalisierungsmonitor mit seinen ernüchternden Ergebnissen. Dort belegt das Saarland im direkten Ländervergleich einen schwachen 14. Platz. Insbesondere Schulen und Lehrer sind in den Augen der Befragten für digitale Bildungsangebote unzureichend ausgestattet. Wir müssen aber endlich umfassend in die digitale Bildung investieren, um Chancen für junge Saarländer zu schaffen. Wir können es uns weder in Saarbrücken noch in Berlin leisten, den Anschluss an das digitale Zeitalter zu verschlafen. Das sehen auch 84 Prozent der befragten so. Unser Land muss endlich aus dem digitalen Tiefschlaf aufwachen, damit wir neue Chancen und Jobs der Zukunft schaffen.“