Der saarländische FDP-Landesvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Oliver Luksic sieht die PWC-Studie zum Thema Wasserstoff als Fahrzeugantrieb als Beweis, dass eine verstärkte Fokussierung des Saarlandes auf das Thema Wasserstoff richtig und eine Wasserstoff-Strategie aus einem Guss dringend notwendig ist. Das Saarland kann beim Brennstoffzellenantrieb eine Vorreiterrolle einnehmen, wenn die Landesregierung schneller handelt.

Dazu Luksic:

„Es wird immer deutlicher, dass Wasserstoff in Zukunft eine tragende Rolle spielen wird. Umso wichtiger ist es, dass das Saarland hier mit einer umfassenden Strategie eine Vorreiterrolle bekommt. Viele auch im Saarland produzierende Unternehmen wie Bosch oder Schäffler setzen immer mehr auf die Brennstoffzelle. Die Landesregierung muss sich mit allen Kräften dafür einsetzen, dass diese an den saarländischen Standorten produziert wird. Der Geschäftsführer des grenzüberschreitenden Branchenclusters autoregion e.V. mahnt zurecht Technologieoffenheit und mehr Tempo bei der Umsetzung von Infrastrukturprojekten für Zukunftstechnologien an. Das Saarland muss nicht nur Autoland bleiben, sondern auch zum Hydrogen Valley werden“. y