Nach Auffassung des FDP-Landesvorsitzenden Oliver Luksic ist es kein gutes Zeugnis für die Landesregierung und den Digitalisierungsbevollmächtigten Ammar Alkassar, dass das Saarland bei der Vergabe der 5G-Modellregionen leer ausging:

„Eine 5G-Modellregion im Saarland wäre eminent wichtig gewesen. Das Land braucht den neuen Mobilfunkstandard so schnell wie möglich, um den Strukturwandel gestalten zu können. Das hat auch der Abschlussbericht der Kohlekommission gezeigt, in dem Vorschläge wie ein digitales Testfeld für automatisiertes und vernetztes Fahren, der Ausbau der Kompetenzen bei der Künstlichen Intelligenz oder eine Auto-Uni festgeschrieben wurden. Industrie 4.0 und der Verkehr der Zukunft ist ohne 5G nicht möglich. Daher ist es eine Schlappe für die Landesregierung, dass es nicht gelungen ist, dass das Saarland Modellregion wurde. Es wäre auch die Aufgabe des Digitalisierungsbevollmächtigten gewesen, 5G ins Saarland zu holen. Die Landesregierung muss konsequent den Fokus darauf legen, Zukunftsindustrien ins Saarland zu holen, um Wohlstand und Arbeitsplätze langfristig zu sichern“.

Close Menu